parallax background

Yoga für Kinder – Was haben sie davon?

23. August 2016
Trommelwoche in Bad Meinberg
Die Urkraft des Trommelns – Trommel – Workshop
31. August 2016
Spiel, Spaß, Freude und positive Wirkungen

durch Yoga für Kinder

Die vielen positiven Wirkungen von Yoga, das ins-spüren-kommen, die innere Ruhe und Selbstzufriedenheit, die Harmonisierung, all das wirkt sich auch positiv auf Kinder aus.
 
 

 
Y oga für Kinder, das macht Spaß, wirkt beruhigend, erhöht die Achtsamkeit und das Körpergefühl. Neue Studien zeigen, dass Kinder, die regelmäßig meditieren, mehr Selbstvertrauen und Selbstverantwortung entwickeln. Dies gilt auch schon für Kinder in Vorschulen. Weltweit gibt es einen neuen Boom, Yoga, Meditation und Achtsamkeits-Training schon für die Jüngsten anzubieten, und somit die Gesundheit auf allen Ebenen für die neue Generation zu fördern. So wurde vor kurzem in Portugal Yoga und Achtsamkeits-Training in Grundschulen eingeführt und auch viele amerikanische Schulen haben dieses System eingesetzt um ihren SchülerInnen mit den positiven Wirkungen zu helfen.
 
 

Yoga in der Schule

Yoga macht selbstbewußter, ruhiger und Spaß. Es läßt Kinder und jugendliche positive Empfindungen erfahren, die aus dem Selbst kommen. Daher können die Kinder sich leichter sicher entwickeln.

Ab welchem Alter Yoga für Kinder

Das geht ab dem dritten Lebensjahr. Für die Kinder ist das spielerische Nachahmen von dem, etwas das einfach zur Entwicklung gehört.
 

 

KinderyogalehrerIn werden

Wo kann man KinderyogalehrerIn werden? Das geht bei Yoga Vidya in einem Fortbildungsprogramm, gefördert durch Bildungsgutscheine und Bildungsurlaub.

Studien und wissenschaftliche Belege

In den letzten Jahrzehnten gab es viele Studien und Belege zum Thema Kinder und Jugendliche und Yoga. Die positiven Wirkungen sind dabei gänzlich unumstritten. Allein an der Umsetzung scheitert es leider doch all zu oft.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.